Außenstelle

The „Außenstelle“ project transforms a university seminar into an (artistic) intervention in public space. The „Go Public“ seminar of the Hochschule für Gestaltung, focuses on rethinking and reclaiming public space. The project “Außenstelle” (eng.;“Outpost”), designed by Eva Franz and Achim Weinpel, provides for discussions and project sketches about art and public space as artistic intervention in (semi) public places such as Shopping centers, swimming pools, parks, pedestrian zones, railway stations, etc. Passerbys could therefore join the discussions. The first event took place on February 13, 2014, at Marktplatz Karlsruhe.

The project „Außenstelle“ was designed by Eva Franz and Achim Weinpel and additionally organized by Jan Cordes, Robert Hangu, Martin Sturm and Carina Obrecht. Video recordings by Michael Rybakov.

 

Das Projekt „Außenstelle“ lässt ein Hochschul-Seminar zur (künstlerischen) Intervention im öffentlichen Raum werden. In dem „Go Public“ Seminar der Hochschule für Gestaltung werden Projekte realisiert, die sich mit verschiedenen Dimensionen des öffentlichen Raumes auseinandersetzen. Das Projekt Außenstelle, das von Eva Franz und Achim Weinpel konzipiert wurde, sieht vor, Diskussionen und Projektskizzen über Kunst und den öffentlichen Raum als künstlerische Intervention an (halb-)öffentlichen Orten stattfinden zu lassen, wie z.B. in Kaufhäusern, Schwimmbädern, Parks, Fußgängerzonen, Bahnhöfen etc. Die erste Aktion fand am 13. Februar 2014 am Marktplatz Karlsruhe statt.

Das Projekt „Außenstelle“ wurde konzipiert von Eva Franz und Achim Weinpel und in Zusammenarbeit mit Jan Cordes, Robert Hangu, Martin Sturm und Carina Obrecht organisiert. Filmaufnahmen von Michael Rybakov.