The Art Generator

The „Art Generator“ (2012) is an installation that invites the visitor of an art exhibition to take the role of an artist and become part of the exhibition at the same time. If the visitor agrees in signing the terms of use of the installation, the visitor may put on the Art-Generator-Visor with a built-in camera and monitor. Through this visor, he is then able to see a translucent digital image on the empty canvas in front of him. Only he can see it, for he is now an artist. The installation challenges the artist to interpret his „vision“ with brush and paint on the canvas. The seemingly “blind” work enables a new, creative experience and integrates visitors into the exhibition scene as performers. The exhibition thereby becomes a studio, the technical apparatus becomes a visionary instrument.

 

Der „Art Generator“ (2012) ist eine Installation, die den Besucher einer Kunstausstellung auffordert, die Rolle eines bildenden Künstlers einzunehmen und gleichzeitig als Performer Teil der Ausstellung zu werden. Wenn der Besucher den Nutzungsbedingungen der Installation schriftlich zustimmt, darf der Besucher den Art Generator vervollständigen und sich den Art-Generator-Visor mit eingebautem Monitor und Kamera aufsetzen. Dadurch sieht er auf der vor ihm befindlichen, leeren Malleinwand ein digitales Bild. Nur er kann es sehen, denn er ist jetzt Künstler. Die Installation fordert den Künstler damit heraus, seine „Vision“ mit Pinsel und Farbe zu interpretieren, bzw. auf die Leinwand zu malen. Das augenscheinlich blinde Arbeiten ermöglicht eine neue, kreative Erfahrung und bindet den Besucher als performenden Künstler ins Ausstellungsgeschehen ein. Die Ausstellung wird hierdurch zum Atelier, der technische Apparat zum visionsgebenden Instrument.